Die Bahn in der Scheune

Fahrtage

Das Besondere an dieser Modellbahnanlage ist, dass Züge mit Handreglern gesteuert werden können, dabei müssen Weichen und Signale von Hand gestellt werden. Daher eignet sich die Anlage hervorragend für das Fahren nach einem zuvor festgelegten Fahrplan, dazu benötigt man zirka 10 bis 15 Personen. Ein Modellbahntag reduziert 18 Tagesstunden auf zirka 4,5 Modellbahnstunden.

Wir würden gern von den Lesern dieser Zeilen wissen, ob Sie an einer der nachfolgend beschriebene Programme teilnehmen würden und bitten Sie um Ihre Meinung dazu.

Programm A

Einen Tag lang Bahnfahren soll heißen, dass die Teilnehmer z.B. wechselseitig Züge fahren, Fahrdienstleister sind, Rangiereraufgaben durchführen. Beginn vormittags mit einer Einweisung in die Technik an der Anlage.
Danach Start des Modellbahntages mit Fahrten nach Fahrplan, die die ganze Anlage umfassen. Nach einer Mittagspause mit Vesper im nahegelegenen Gasthof Adler (Selbstzahler) Fortsetzung bis Betriebstagsende. In einer Abschlussbesprechung freuen wir uns über Kritik, Anregungen, Verbesserungsvorschläge. Auch für diese Veranstaltung verlangen wir keinen Eintritt, bitten stattdessen für Organisation, Infrastruktur und Tagesgetränke um eine entsprechende Spende.

Programm B

bieten wir einen Fahrbetrieb, der sich stärker am Vorbild orientiert und Personen- und Güterzugverkehr mit Frachtabwicklung beinhaltet.

Die Fahrtage finden über ein Wochenende als Workshop statt. Der Freitagnachmittag beginnt um 16 Uhr mit einer Einführung und dem Erlernen der Regeln des Fahrbetriebes eines Bahnbetriebes und seiner örtlichen Besonderheiten. Es steht auch Zeit zum Üben zur Verfügung. Der Samstag ist ganz dem Fahren nach Fahrplan bis 19 Uhr vorbehalten, anschließend gibt es ein gemütliches Beisammensein in einem benachbarten Gasthaus Adler. Am Sonntagvormittag wird der Fahrbetrieb fortgesetzt, die Veranstaltung endet mit einem gemeinsamen Mittagessen eben dort.

Die Teilnehmer können abwechselnd in Funktionen als Fahrdienstleiter, Stellwerker oder Lokführer wirken, die Teilnehmerzahl ist auf 15 beschränkt.

Anreise und Unterkunft organisieren die Teilnehmer selbst. Getränke tagsüber sind inbegriffen. Das Essen am Samstag und das Mittagessen am Sonntag trägt jeder selbst. Kontakte zu Unterkünften können vermittelt werden. Zum Ausgleich der Kosten für Organisation, Infrastruktur und Tagesgetränke bitten wir um eine großzügige Spende an die gemeinnützige Dieter-Bertelsmann-Stiftung, die den laufenden Betrieb der Bahn in der Scheune trägt. Gerne auch gegen Spendenquittung. Die Anmeldung ist verbindlich. Die Veranstaltung findet nur statt, wenn die Teilnehmerzahl erreicht wird.

Wir bitten um Ihre Meinung per Mail an fahrtag@diebahninderscheune.com

Termine

Die Programme sollen im Frühjahr 2021 starten, sofern uns „Corona“ keinen Strich durch die Rechnung macht.